Gestern ist es uns endlich gelungen, eine Tischreservierung im Gasthaus Haberl in Walkersdorf (Steiermark) zu bekommen. Das Haberl befindet sich zwischen Ilz und Riegersburg und bietet seinen Gästen eine regionstypische, jedoch leichte und finessenreiche Küche. So findet man hier sowohl ausgefallene als auch bodenständige (steirische) Spezialitäten. Selbstverständlich dürfen auf den Tellern Fink’s Delikatessen nicht fehlen.

Das Ambiente ist eine gelungene Mischung aus ländlichem Gasthaus-Charme und Edel-Restaurant. Die Einrichtung ist sehr schlicht in warmen Brauntönen, Holzfußboden und Holzdecke, Tische und Sessel aus unbehandeltem Holz – das alles erzeugt eine Wohlfühlatmosphäre.

Der Service war freundlich, unaufdringlich und hat uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen. In den drei Stunden, die wir hier verbracht haben, wurden wir von zwei Kellnerinnen und einem Sommelier bedient. Ohne Nachfragen, wussten sie genau, wer was bestellt hat (auch bei Sonderwünschen) – tolles Management! Das Gedeck war fantastisch: vier verschiedene Brotsorten und sieben Finks Spezialitäten. Das Essen war vom Gruß aus der Küche bis zum Dessert sehr gut. Die Jakobsmuscheln waren auf den Punkt gebraten, das Hirschrückensteak schön rosa und das Dessert hat dem fantastischen Abend noch das I-Tüpfelchen verliehen. Der haubengekrönte Spitzenkoch Hans Peter Fink beweist mit seinem Team, dass die österreichische Haubenküche und die ländliche Gasthausidylle alles andere als einen Widerspruch darstellen. Hans Peter Fink war sechs Jahre lang im Hotel Sacher in Wien Küchenchef. Zahlreiche Preise bei internationalen Kochwettbewerben – etwa der Sieg beim Cup of Nations in Kanada und Grand Prix Taittinger in Berlin oder die Auszeichnung als „Koch des Jahres 2006“ durch den österreichischen Kochverband – unterstreichen sein kulinarisches Talent.

Wir (und unsere Freunde) haben den Abend hier wirklich genossen und kommen gerne wieder!


Führung und Verkostung

Im Rahmen einer Führung durch Haberl-Finks Delikatessen-Produktion kann man ein mehrgängiges Fingerfood-Menü verkosten. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und kostet € 11,- pro Person. Es gibt auch die Möglichkeit einer Führung mit anschließendem 3-Gänge-Menü im Gasthaus Haberl (Preis pro Person € 38,-) – eignet sich hervorragend als Geburtstags-oder Weihnachtsgeschenk.

Die Abendkarte umfasst auch ein spezielles 4-5 gängiges Menü. Wir haben uns für das 4-Gänge-Menü entschieden (Preis für das 4-Gänge-Menü: 49,- / Person).


Unsere sinnliche Gaumenoper:

Das Gaumenvorspiel:

  • Kurz gebratene Jakobsmuscheln mit Erbsencreme, Oliven und Limette
  • Gansl Vorspeisenkreation 2013: Geräucherte Brust, Strudel, Lebertrüffel, Bratapfel und Brioche
  • Confierter Seeteufel mit Kokos-Risotto, Urkarotte, Kaviar und Limonenschaum

Der kulinarische Hauptakt:

  • Hirschrückensteak vom Rothirsch mit Röstpilzen, Maroni-Gnocchi, Pastinaken und Vogelbeeren

Das süße Nachspiel:

  • Schokoladenauflauf mit flüssigem Kern, Passionsfrucht, Kokos-Mango-Eis
  • Geeistes Zitrusdessert mit Topfen, Maccarons und Mandarinensorbet