Jamie’s Italien liegt direkt im Areal des neuen Shopping-Centers „Westfield“ in London, unweit des Olympiastadions. Ich bin Jamie-Fan, so war es naheliegend, dass ich auch eines seiner Restaurants besuchen musste. Da meine Freundin vorher reserviert hatte, mussten wir uns nicht anstellen und wurden sofort zum Tisch begleitet.

Das Ambiente des Lokals hat mir persönlich nicht gefallen. Es hatte den Charme einer Mensa. Die Tische waren sehr eng beieinander, sodass man die Gespräche am Nachbartisch mitverfolgen konnte. Das Essen war mittelmäßig, die Preise angemessen. Als Vorspeise hatte ich Trüffel-Tagliatelle, die zwar selbstgemacht geschmeckt haben, jedoch einen Hauch zu al dente waren. Von dem Trüffel war leider nichts zu schmecken, da er ja auch kaum vorhanden war. Als Hauptspeise habe ich den Jamie-Burger probiert. Auch hier leider nur Durchschnitt – das Fleisch war sehr trocken, sodass nicht einmal die Sauce etwas retten konnte.

Durch diverse Kleinigkeiten hat man hier versucht, italienisches Flair einzubringen – meiner Meinung nach leider erfolglos. Auch die obligatorische Merchandising-Ecke mit Jamies Produkten, die sich an der Ecke beim Ausgang befindet, darf natürlich auch nicht fehlen.

Insgesamt war mein erster Besuch bei Jamie etwas enttäuschend, mag auch daran liegen, dass ich hohe Erwartungen hatte.