Hier kommt ein Rezept aus der Rubrik wärmende Wintersuppen… Zugegeben, als ich dieses Rezept gelesen habe, dachte ich nicht, das diese Suppe zu meinen Lieblingssuppen gehören könnte. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie durch die Zugabe von Orangensaft, nicht süß wird. Und süßliche Suppen mag ich nicht. Ganz im Gegenteil hat diese Suppe herzhaft-cremig geschmeckt und nach einem langen Spaziergang mit meiner Maus war sie eine richtige Wohltat. Ich habe sie, wie ihr auf dem Bild sehen könnt, mit Parmesanstangen (Blätterteig mit geriebenem Parmesan) serviert. Das Rezept war mit Chilligarnelen, das werde ich das nächste Mal probieren.


Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Bio-Karotten
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 20 g Butter
  • Orangenschale einer Bio-Orange
  • 750 ml Hühner- oder Rindssuppe
  • 3 EL Creme fraiche
  • 60 ml Orangensaft
  • 1 Prise Muskat gemahlen
  • 1 Prise Ingwer gemahlen
  • Cayenne Pfeffer
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Karotten putzen und kleinwürfelig schneiden.

Butter in einem Topf erhitzen, Orangenschale und Zwiebelringe darin anrösten. Karottenwürfel zugeben und kurz mitdünsten. Mit Hühner- oder Rindssuppe aufgießen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Suppe pürieren. Suppe nochmals erhitzen, Orangensaft zufügen, Crème fraîche unterrühren und mit Muskat, Ingwer, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mahlzeit!