Die kleinen Brötchen sind ideal als Häppchen und sind einfach und schnell gemacht, wenn überraschend Gäste kommen. Sie eignen sich auch als Fingerfood für eine Cocktailparty oder einfach als Vorspeise. Sie sind auch eine gute Alternative für Weihnachten statt den üblichen Lachsbrötchen. Auf jeden Fall zaubern sie ein mediterranes Flair auf den Tisch. Und so mache ich meine Lieblingsbrötchen:


Zutaten:

  • Prosciutto (ich nehme immer Prosciutto di San Daniele – mir schmeckt er am besten)
  • Mozzarella (Maxi von Galbani oder Cucina von Galbani, dieser ist etwas fester und ohne Lake)
  • Rucola
  • Cherry-Tomaten
  • Grana Padano
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Baguette

Zubereitung:

Das Baguette in längliche, schmale Scheiben schneiden. Den Mozzarella abtropfen lassen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Den Rucola waschen und trockentupfen. Die Tomaten ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden.

Kleine „Scheiben“ Parmesan schneiden.

Auf die Brotscheiben zunächst den Rucola drapieren, danach jeweils eine Scheibe Mozzarella, Prosciutto, Tomate und Parmesan darauf legen. Nach Geschmack pfeffern.

Nun hat man die Möglichkeit die Brötchen so zu essen oder bei 180° kurz anrösten lassen – mir schmecken beide Varianten!

Tipp: Zu diesen leichten Brötchen harmoniert sehr gut ein Gläschen Prosecco oder eine spritzige Rieslingsorte! Mmmmhhhh..

 

brote-3-hoch