Wie schon des Öfteren erwähnt, sind wir Topfenliebhaber und holen uns immer wieder Topfen-Genuss nach Hause – egal ob selbstgemacht oder selbstgekauft. Dieses Wochenende gab es selbstgemachte Topfennudeln. Der Teig ist schnell zusammengerührt und bedarf keiner großen Kochkünste. Das Rezept reicht für vier Personen als Dessert oder für zwei als Hauptspeise. Man könnte statt der Semmelbrösel auch geriebene Mandeln, Mohn, Walnüsse oder Krokant nehmen und die Topfennudeln darin wälzen.


Zutaten Topfennudeln:

  • 500 g Topfen
  • 125 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 30 g weiche Butter
  • 30 g Staubzucker
  • Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • etwas Butter und Semmelbrösel zum Schwenken (statt Semmelbrösel kann man zB geriebene Mandeln nehmen)
  • etwas Staubzucker zum Bestreuen

Zutaten Himbeersauce:

  • TK-Himbeeren
  • Staubzucker

Alle Zutaten für die Topfennudeln rasch zu einem Teig vermischen und im Kühlschrank ca. 30 Minuten rasten lassen. Nudeln formen (ich habe es mit einem Spritzbeutel gemacht, das hat am besten funktioniert) und ins kochende Salzwasser legen, ca. 8-10 Minuten ziehen lassen. Gut abtropfen. Brösel und Staubzucker in der Butter anrösten. Die abgetropften Nudeln in der Bröselmischung wälzen und mit Staubzucker bestreut servieren. Dazu eignet sich zB eine warme Himbeersauce (TK-HImbeeren und Staubzucker erwärmen).