Das wechselhafte Wetter lässt wieder Husten und Heiserkeit aufkommen. Dieses würzige Zauberrezept hilft beim Gesundwerden. Die Karotten-Kokossuppe ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch richtig lecker. Dieses exotische Gericht mit Kokosmilch ist ein Hochgenuss für den Gaumen. Probiert es selber aus:


Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Karotten
  • 600 ml Gemüsesuppe
  • 250 ml Karottensaft
  • 3 Jungzwiebeln
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1/2 Zitrone oder Limette
  • 1/2 TL Currypulver
  • etwas TK-Schalotten
  • etwas TK-Knoblauch
  • etwas Öl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Karotten putzen, schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Jungzwiebeln waschen, putzen und klein schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Jungzwiebeln, Schalotten und Knoblauch farblos anschwitzen, Karotten hinzufügen und ca. 5 Minuten anschwitzen. Mit Currypulver bestreuen, Suppe und Karottensaft angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Zitrone/Limette auspressen. Kokosmilch zur Suppe gießen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und warm servieren.

Man kann die Suppe mit glasierten Ananaswürfeln und Garnelen servieren.