Italien lässt uns nicht los. Eine Woche Zuhause und ich habe wieder Fernweh, oder wie ich es nenne: Italienweh. Zumindest hole ich mir mit diesem köstlichen Salat ein bisschen Italien auf den Tisch. Er ist schnell gemacht, der Ofen bleibt bei der Hitze aus und er erfrischt und sättigt zugleich.


Zutaten für 2 Personen:

für den Salat:

  • 2 Handvoll Rucola
  • 2 Stk. Marillen (oder Pfirsiche, Nekatarinen)
  • 1 Stk. Büffelmozzarella (oder kleine Mozzarella-Kugeln)
  • 6 Scheiben Prosciutto (ich bevorzuge Prosciutto di San Daniele)
  • 4 Cherrytomaten
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 2 in Öl eingelegte Artischocken (aus dem Glas)
  • Parmesanspäne (nach Belieben)

für die Marinade:

  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für das Dressing Zitronensaft mit Olivenöl und Honig gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den italienischen Antipasti-Salat den Rucola waschen, gut abtropfen und auf zwei Teller legen. Die Marillen ebenso waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Alle Zutaten auf den Rucola legen und das Dressing darauf verteilen. Fertig!

Perfekter Begleiter ist ein kühler Weißwein und knuspriger Ciabatta.