Lieblingsfrühstück der Hipster

Morgens ist im Hause Lillytime viel zu wenig Zeit für ausgiebiges Frühstück. Es wird lediglich ein Kaffee beim Badritual getrunken. Am Wochenende jedoch wird lange und gut gebruncht – manchmal Zuhause, oft auswärts. Brunchen ist angesagt wie seit den Neunzigern nicht mehr. So bieten immer mehr Cafés auf ihrer Frühstückskarte Chia-Bowls, Porrige, Acai-Bowls, hausgemachtes Granola, Eggs Benedict, pochierte Eier mit Avocado…

Ab sofort müsst ihr für euer geliebtes Avocadobrot mit Ei nicht mehr ins Café gehen: Ich habe das Rezept für euch. Ein herrliches Frühstück, das ich mir wirklich oft und gerne am Wochenende mache.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Scheiben Brot
  • 1 reife Avocado
  • Olivenöl extra vergine
  • 2 Eier
  • eine Handvoll Rucola
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze etwas herunterdrehen. Eier einzeln in Tassen aufschlagen. Das Wasser salzen und mit einem Löffel rühren, sodass ein Wirbel entsteht. Die Eier eins nach dem anderen hinzugeben. Eier ca. 5 Minuten pochieren.

Das kann gut gehen, muss es aber nicht – sicherer ist der Trick mit einer Frischhaltefolie. Das funktioniert so: Die Tasse mit Frischhaltefolie auskleiden. Ei hineingeben und zu einem Päckchen formen. Das Päckchen in siedendes Wasser in den Topf geben und fünf bis sieben Minuten garen lassen – je nachdem, wie durchgegart ihr euer Ei haben wollt.

Während das Ei pochiert wird, Avocado halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Brote toasten, den Rucola darauf verteilen und die die Avocadoscheiben ebenfalls darauf verteilen. Mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und das pochierte Ei darauf legen. Salzen und pfeffern.

Dieses Gericht ist gesund und schmeckt wirklich sehr gut!