Piadina – ein leckerer und schneller Snack

Die Piadina stammt aus der Emilia-Romagna und ist ein sehr dünner Teigfladen, der traditionell mit Squacquerone (Frischkäse) und Schinken gefüllt wird. Meine erste Piadina habe ich vor Jahren beim Schüleraustausch am Gardasee gegessen. Man kann sagen, in dieser Woche habe ich mich von diesen leckeren Snacks ernährt. Wenn es ans Füllen der Piadina geht, sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mir schmeckt sie mit meinem Lieblingsschinken Prosciutto di San Daniele, aber auch vegetarisch. Sie schmeckt auch mit Nutella gefüllt. Wie man den Teigfladen selber macht, könnt ihr googeln. Ich habe mich für die schnelle Variante mit fertigem Fladen entschieden.

KENWOOD Plattengriller HG600.BK

Ihr könnt sie in einer Pfanne, oder in einem Plattengriller machen. Ich habe meine mit dem Plattengriller von KENWOOD gemacht. Der Plattengriller HG600.BK punktet mit 3 verschiedenen Grillpositionen: Kontaktgrillen, Partygrillen und Überbackstellung. Die Grillfläche beträgt 22.5x30cm, sodass man 3 Fladen auf einmal grillen kann. Die Grillplatten sind herausnehmbar und lassen sich leicht reinigen.

Zutaten für 3 Personen:

  • 1 Pkg. Wrap Tortilla (bekommt man eigentlich in allen Supermärkten wie Billa, Interspar, Merkur)
  • 2 Feigen
  • 6 Scheiben Prosciutto di San Daniele
  • 2 Pkg. Mozzarella
  • ein paar Scheiben Parmigiano Reggiano
  • eine Handvoll Rucola
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 4 Cherry-Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

Je einen Teigfladen aus der Packung nehmen und wie auf dem Bild mit den angegebenen Zutaten belegen und einmal falten. Danach die Piadina mit ganz wenig Öl bestreichen und in den vorgeheizten KENWOOD Plattengriller geben. Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, herausnehmen und noch heiß servieren.

Alternativ könnt ihr die selben Zutaten nehmen und anstatt von Wraps, Weißbrot nehmen und leckere Sandwiche damit machen (siehe Foto).

*ad – in freundlicher Zusammenarbeit mit KENWOOD